You are here

0
Clínica del Pilar

Clínica del Pilar

Laparoskopische zwerchfellbruchoperation

DEFINITION:

Bei einem Zwerchfellbruch tritt ein Teil des Magens durch eine Öffnung im Zwerchfell in den Brustkorb. Ein Zwerchfellbruch kann infolge verschiedener Ursachen auftreten, wie etwa Verstopfung, krankhaftes Übergewicht, chronischer Husten, Stress, Überanstrengungen, usw.   

BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

Bei der chirurgischen Behebung des Zerchfellbruchs wird ein Druckventil am Ösophagussphinkter eingesetzt, um eine Verschiebung des Magens zu verhindern. 

Der Eingriff dauert ungefähr eine Stunde und wird unter Vollnarkose durchgeführt. 

Da es sich um einen laparoskopischen Eingriff handelt, werden nur einige kleine Einschnitte im Eingriffsbereich vorgenommen. 

VOR DER OPERATION:

Der Patient muss sich einer Voruntersuchung zur Bewertung seines Falles und der konkreten Bedingungen des Eingriffs unterziehen.  

Die Patienten müssen sich darüber hinaus einer präoperativen Untersuchung unterziehen, die eine Blutuntersuchung, ein Elektrokardiogramm, usw. einschließt.   

Sollten Sie an einer chronischen Krankheit leiden oder gewohnheitsmäßig Arzneimittel einnehmen, so müssen Sie dies dem Chirurgen vor dem Eingriff  mitteilen, vor allem wenn es sich um Gerinnungshemmer handelt. 

NACH DEM EINGRIFF:

Die Patienten sind ab dem auf den Eingriff folgenden Tag gehfähig und können dann allmählich ihre gewohnten Tätigkeiten des Alltags wieder aufnehmen, wie etwa Treppensteigen, Autofahren, Arbeiten, usw. 

 

5 000,00 €