Clínica Universidad de Navarra

Glaukomchirurgie mit Ventil 3000

DEFINITION:

Das Glaukom oder der grüne Star ist eine Augenerkrankung, die zu einer fortschreitenden Schädigung des Augennervs führt. Dadurch verringert sich das Sehfeld des Patienten. Es handelt sich dabei um eine praktisch assymptomatische und irreversible Krankheit, die eine der weltweit häufigsten Ursachen der Erblindung darstellt.  

Der grüne Star kann mit Augentropfen zur Senkung des Augendrucks behandelt werden. Ist die pharmakologische Behandlung jedoch nicht wirksam, so muss der grüne Star operativ behandelt werden. 

BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

Die Glaukom-Operation zielt auf eine Senkung des Augeninnendrucks ab. Sie wird ambulant und bei örtlicher Betäubung durchgeführt. Dabei können je nach den Eigenschaften des betreffenden Falles verschiedene chirurgische Techniken mit oder ohne Implantat zur Anwendung kommen. 

Bei der Laserbehandlung werden gebündelte Laserstrahlen angewendet, die eine Steigerung der Filterfähigkeit bewirken, doch handelt es sich dabei um eine Behandlung von beschränkter Wirksamkeit.   

Beim chirurgischen Eingriff wird ein Filter im Auge geschaffen, um ein besseres Durchfließen des Kammerwassers zu erzielen und auf diese Weise den Augeninnendruck zu senken. 

In einigen Fällen ist das Einsetzen eines Ventil-Implantats erforderlich. Zu diesem Zweck wird ein künstliches System eingesetzt, das die Entleerung des Kammerwassers erleichtert. 

VOR DER OPERATION:

Die Patienten müssen sich vor der Operation einer augenärztlichen Untersuchung unterziehen, bei der ihre konkreten Bedürfnisse festgestellt werden. Ebenso werden spezifische Tests durchgeführt.

Darüber hinaus werden dem Patienten Tropfen verordnet, die er vor dem chirurgischen Eingriff benutzen muss.   

NACH DEM EINGRIFF:

Je nach der angewandten Technik vollzieht sich die Genesung sehr schnell. Die Patienten müssen jedoch für einige Zeit Ruhe halten. In jedem Fall haben sie die Anweisungen des Chirurgen zu befolgen. 

4 659,00 €