Hospital IMED Levante

Laparoskopische adipositaschirurgie

DEFINITION:

 Bei dieser Art der Adipositaschirurgie wird das Fassungsvermögen des Magens operativ verringert, um damit zu erreichen, dass der Patient die Nahrungsaufnahme einschränkt. Auf diese Weise soll eine dauerhafte Gewichtsabnahme erzielt werden.   

BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

Die Adipositaschirurgie wird mit Hilfe der Laparoskopie durchgeführt. Zu diesem Zweck werden mehrere Einschnitte mit einer Länge von ca 1 cm vorgenommen, durch welche die Instrumente eingeführt werden. 

Die Gewichtsabnahme kann durch Anwendung verschiedener Techniken erreicht werden. In einigen Fällen wird die Verringerung des Fassungsvermögens des Magens mit Maßnahmen zur Beeinflussung der Darmtätigkeit kombiniert, die eine Verminderung der Absorbierung der Nährstoffe bewirken sollen. 

Die Dauer der Adipositaschirurgie beträgt 3 bis 5 Stunden. 

VOR DER OPERATION:

 Die Adipositaschirurgie verlangt eine besonders umfassende Operationsvorbereitung, vor allem hinsichtlich der Narkose, weil bei krankhaft übergewichtigen Patienten diesbezüglich ein höheres Risiko besteht. Die Voruntersuchungen beinhalten Röntgenaufnahmen, Blutuntersuchungen, eine Untersuchung beim Narkosearzt, usw. 

Der Fall des Patienten muss gewissenhaft bewertet werden. Daher sind Ärzte aus verschiedenen Fachbereichen an den Untersuchungen beteiligt, wie etwa Psychologen, Chirurgen, Ernährungsspezialisten, usw. Alle zusammen haben unter Berücksichtigung aller Umstände des konkreten Falls die Entscheidungen bezüglich des Eingriffs zu treffen. 

Sollten Sie an einer chronischen Krankheit leiden oder gewohnheitsmäßig Arzneimittel einnehmen, so müssen Sie dies dem Chirurgen vor dem Eingriff  mitteilen, vor allem wenn es sich um Gerinnungshemmer handelt. 

NACH DEM EINGRIFF:

Der Patient muss für einige Stunden auf der Intensivstation bleiben und benötigt einen Krankenhausaufenthalt von drei bis vier Tagen. 

Am Tag nach der Operation kann zunächst mit der Aufnahme flüssiger Nahrung begonnen werden. Später muss der Patient streng die ihm verordnete Diät befolgen.   

Die Patienten haben sich regelmäßig  Nachuntersuchungen bei den verschiedenen Fachärzten zu unterziehen.   

6 200,00 €