Hospital Mediterráneo

Magen- und darmspiegelung

DEFINITION:

Die Magen- und die Darmspiegelung sind Untersuchungen zu Diagnosezwecken, mit denen Störungen und Erkrankungen dieser Bereiche festgestellt werden können.   

Mit einer Magenspiegelung kann der proximale Teil des Verdauungstraktes (Speiserühre, Magen, Zwölffingerdarm) und mit einer Darmspiegelung der distale Teil des Verdauungstraktes untersucht werden. 

BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

Beide Untersuchungen werden mit Beruhigung des Patienten durchgeführt. 

VOR DEM EINGRIFF:

Der Magen und der Darm müssen leer sein. Daher sind vor der Untersuchung Abführmittel einzunehmen oder Darmspülungen durchzuführen. Der Patient muss nüchtern zur Untersuchung erscheinen.   

NACH DEM EINGRIFF:

Die Patienten können ca. eine Stunde nach der Magen- und Darmspiegelung nach Hause gehen. Nach einer Darmspiegelung leiden Patienten häufig an Blähungen und leichten Bauchbeschwerden. 

Eine Magenspiegelung verursacht keine Nebenerscheinungen. 

Am nächsten Tag kann der Patient seine gewohnten Tätigkeiten wieder aufnehmen.   

1 100,00 €