Clínica Rotger

Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

  • Adenotomie

    DEFINITION:

    Die Adenoiden oder Rachenmandeln sind auch unter der Bezeichnung Wucherungen oder Polypen bekannt. Gelegentlich vergrößern sich die Adenoiden und verursachen dann Atembeschwerden und andere schwerwiegende Probleme wie Schlafapnoe.   

    Bei der Adenotomie werden die Rachenmandeln entfernt. Dieser Eingriff wird gewöhnlich an pädiatrischen Patienten durchgeführt. 

    BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

    Oft wird die Adenotomie in Verbindung mit einer Entfernung der Mandeln durchgeführt. 

  • Tonsillektomie (mit oder ohne adenotomie)

    DEFINITION:

    Die Tonsillektomie ist die chirurgische Entfernung der Mandeln. Es handelt sich um einen sehr häufig vorgenommenen Eingriff, der sowohl an Erwachsenen als auch an Kindern durchgeführt wird.    

    BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

    Der Chirurg entfernt die Mandeln mit einem löffelähnlichen Instrument über den Mund. Die Tonsillektomie wird gewöhnlich unter Vollnarkose durchgeführt und dauert etwa 30 Minuten. 

    Häufig wird sie in Verbindung mit einer Adenotomie durchgeführt, da meist in beiden Bereichen Probleme auftreten.  

    VOR DER OPERATION:  

  • Einseitige endoskopische nebenhöhlenchirurgie

    DEFINITION:

    Die endoskopische Nebenhöhlenchirurgie kommt zum Einsatz, um die Nebenhöhlen von Verstopfungen zu befreien, da diese eine Sinusitis verursachen können und damit auch Schmerzen und Atembeschwerden. 

    Mit dieser Operation werden anomale Strukturen korrigiert, beziehungsweise Läsionen in der Nase und den umliegenden Bereichen. 

    BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

  • Beidseitige endoskopische nebenhöhlenchirurgie

    DEFINITION:

    Die endoskopische Nebenhöhlenchirurgie kommt zum Einsatz, um die Nebenhöhlen von Verstopfungen zu befreien, da diese eine Sinusitis verursachen können und damit auch Schmerzen und Atembeschwerden. 

    Mit dieser Operation werden anomale Strukturen korrigiert, beziehungsweise Läsionen in der Nase und den umliegenden Bereichen. 

    BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

  • Stimmbandschälung. Mikrolaryngoskopie

    DEFINITION:

    Innerhalb unseres Stimmapparats sind es die Stimmbänder, die für die Stimmbildung verantwortlich sind. 

    Bei der Stimmbandschälung handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff zur Entfernung des beschädigten Schleimhautgewebes von den Stimmbändern.   

    BESCHREIBUNG DES VERFAHRENS:

    Die Stimmbandschälung wird unter Vollnarkose und unter dem chirurgischen Mikroskop durchgeführt. 

    VOR DER OPERATION:

    Der Patient muss sich einer Voruntersuchung zur Bewertung seines Falles und der konkreten Bedingungen des Eingriffs unterziehen.  

Pages